28. Januar 2015

[Rezept] Süßkartoffeln Pommes / Oven Baked Sweet Potato Fries Recipe

Hallo meine Lieben, 

wie sicherlich viele unter euch, habe ich es mir auch zum Ziel gemacht heuer noch weiter abzunehmen. Momentan bin ich mit meinen Erfolgen sehr zufrieden, aber ich möchte aufgrund meiner Rückenschmerzen auch häufiger Schwimmen gehen. Eine Monatskarte werde ich mir demnächst besorgen und im Februar fleißig schwimmen. 

Aber das soll nicht das heutige Thema sein, sondern ein tolles Rezept. Ich bin so ein Mensch, wenn mir etwas gut schmeckt, dann ess ich das für eine bestimmte Zeit andauern. Aber wenn ich sage andauern, dann mein ich fast täglich! Bis vor Kurzem war das Hummus, nun habe ich eine neue Liebe entdeckt: Süßkartoffeln. Ah.. Ich sag euch ich könnt die zu Mittag und zum Abendessen verzehren. Die Zubereitung ist einfach und es ist fast immer schnell zubereitet. Und ich bin ja bekanntlich ein Fan von schnell zubereiteten Essen :)) 

Die Süßkartoffel habe ich bei einer Freundin vor ein paar Wochen probiert und es hat mir wahnsinnig gut geschmeckt und ich wollte es unbedingt nachmachen. Gesagt, getan. Anfangs konnte ich nicht einschätze wie viele Süßkartoffeln ich für eine Person benötige, aber nun weiß ich, dass ich persönlich nur eine große Süßkartoffel brauche, um satt zu sein.


Facts über die Süßkartoffel:
Süsskartoffeln stammen aus Südamerika und lieben tropisches Klima. Sie wurden als nährstoffreichstes Gemüse ausgezeichnet, da sie prall gefüllt sind mit Nähr- und Vitalstoffen. Ihre Auswirkungen auf die Gesundheit sind - bei regelmässigem Genuss - phänomenal. Süsskartoffeln schmecken dazu noch köstlich und lassen sich in unzähligen Varianten zubereiten - ob roh oder gekocht, ob gegrillt oder als Pommes, ob schnell oder aufwändig, ob nach Art des Hauses oder exotisch. Mit der Süsskartoffel ist alles möglich. Mit der Kartoffel, die zur Familie der Nachtschattengewächse zählt, ist die Süßkartoffel nur entfernt verwandt.



 Warum sind Süßkartoffeln so gesund?
-Süsskartoffeln enthalten Antioxidantien
-Süsskartoffeln regulieren den Blutzuckerspiegel
-Süsskartoffeln sind ballaststoffreich
-Süsskartoffeln für Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch
-Süsskartoffeln schützen das Herz
-Süsskartoffeln lindern Krämpfe und stärken die Muskulatur 
ZUBEREITUNG:
Den Ofen auf 200° C vorheizen. Die Süßkartoffeln gründlich schälen und in pommesgroße Stücke schneiden. Auf einem Backblech verteilen. Mit ausreichend Olivenöl, Salz, Pfeffer und Sesam bestreichen. Das Ganze dann  für 25-30 Minuten in den Ofen schieben und backen.
Die Süßkartoffeln sind auch gut geeignet als Snacks für Parties! Ich liebe die Kombi: Süßkartoffeln und Knoblauch-Joghurt. 

Viel Spaß beim Nachmachen! Andere tolle Rezepte mit Süßkartoffeln findet ihr hier: Cooking Casualties , Sakuras Beauty Blog und Veggies.


Wie schmecken euch Süßkartoffeln?


Liebe Grüße

17 Comments

Oh wie lecker <3
Ich liebe diese Art von "Pommes". Zum ersten mal hab ich die in einem Hotel in Salzburg gegessen und dachte "wow - wie soll ich nur ohne diese Dinger weiterleben" ^^
Scherz beiseite aber danke für das Rezept!!
:D

antworten
like Samantha28. Januar 2015 um 10:39

Ich hab diese Woche auch erstmalig Süßkartoffel-Pommes gemacht, allerdings ist dieser recht süße Pommes-Geschmack noch etwas ungewohnt. Trotzdem kann ich mir vorstellen, sie öfter zu essen.

LG Samantha

antworten
like a hobo*28. Januar 2015 um 16:33

Dieses Rezept mache ich ganz sicher nach! Will schon länger endlich Süßkartoffeln kosten :)

antworten
Sofia28. Januar 2015 um 16:38

Bei mir werden die leider jedes mal Matschig und außen halb schwarz xD

antworten
LasheswithMascara28. Januar 2015 um 17:13

klingt sehr einfach und lecker, Süßkartoffeln wollte ich sowieso schon lange mal ausprobieren :)

antworten

hab die letztens auch mal zuhause probiert jedoch wurden sie bei mir gar nicht richtig knusprig sondern relativ "zach".. hast du vielleicht eine idee an was das liegen könnte? vielleicht zu viel öl oder so? hab im rohr zuerst ober- und unterhitze eingeschalten und dann noch auf grill.. lg

antworten
Diorella28. Januar 2015 um 20:46

Hallo... Oje das ist blöd, also ich stell immer ober- und unterhitze ein. Und Öl verwendete ich nicht soo viel. Die Süsskartoffeln werden schnell an den Enden schwarz, also dass ist dann schon ein gutes Zeichen. Viel Erfolg! LG Aida

antworten
Diorella28. Januar 2015 um 20:48

Hahaha.. Also meine sind auch schwarz geworden, aber das ist aber normal. Ich mag die Enden am liebsten, genau weil sie schwarz und knusprig sind :X LG Aida

antworten
Blondi Beach28. Januar 2015 um 21:24

Oh hmmm lecker :) Das sieht ja klasse aus! Bis jetzt habe ich diese gesunde Pommes-Variante noch nicht probiert, weil ich noch kein leckeres Rezept gefunden habe. Aber dein Bericht hat mich jetzt absolut angefixt :D

Liebe Grüße ♥
Ivi

Blondi Beach

antworten

ah, ich liebe deine Rezepte : )
werde ich aufjedenfall auch probieren ..

LG

antworten
Vicky - stories & smiles29. Januar 2015 um 15:01

Ich wollte gestern auch Süßkartoffel-Pommes machen, meine Mitbewohnerin wollte lieber Ofenkartoffeln weil wir kein Rezept hatten - hätte ich deinen Post mal eher gefunden :D
Bei mir am Blog gibt's gerade einen Gutschein für Mydays zu gewinnen und vielleicht magst du ja mitmachen?
Liebste Grüße, Vicky
<3 <3 <3

antworten
Sijia's World29. Januar 2015 um 21:14

OMG das sieht ja mal mega lecker aus *.*
Vor allem ich liebe Süßkartoffel <3

Liebste Grüße Sijia's World ♡

antworten
Blondi Beach29. Januar 2015 um 21:43

Oh vielen lieben Dank :) Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mit in die Blogvorstellug aufgenommen werde. Muss ich noch etwas bestimmtes machen bzw. Euch zusenden? :)

Liebe Grüße
Ivi ♥

antworten
Christina Key7. Februar 2015 um 20:01

Hey :)
Ich habe gesehen, dass du mein Blog in deinem Blogroll hast.
Ich habe meine Blogadresse aber geändert. :(
Sie heißt jetzt:

http://christinakey.com

Vl. magst du das ändern? :) Das wäre sehr nett von dir! :)
Danke schonmal.


XX,
Christina :)

antworten
just me8. Februar 2015 um 17:32

die versuch ich auch........

lg
Birgit
http://mode-im-kopf.blogspot.co.at/

antworten

Das Rezept ist super und war ein toller Tipp! Hatte eine Messeausstellung am Wochenende und hab davon ein paar an meinem Messestand angeboten :)

antworten
Diorella16. Februar 2015 um 11:30

Coole Idee Sarah, da haben sich sicher die Messebesucher sehr gefreut :)) LG Aida

antworten

Leave a commentVielen Dank für deinen Kommentar! ♥

Falls du eine Frage hast, die mit dem Post nichts zu tun hat, kannst du uns gerne eine E-Mail an diorella.j@hotmail.com schicken!

Achtung: Fragen in Kommentaren werden immer als Kommentar beantwortet :)