28. April 2015

3 Tage Detox Kur mit selbstgemachten Säften/Smoothies

Hallo meine Lieben,

momentan liest man ja überall von Detox-Kuren verschiedener Art. Schon lange hatte ich den Wunsch mich zu Entgiften. Der wichtigste Grund dafür war definitiv um meinen Stoffwechsel anzuregen. Ob ich das geschafft habe, könnt ihr nachfolgend lesen. Im März habe ich mit meinem Mann drei Tage lang eine Kur mit selbstgemachten Säften/ Smoothies gemacht. 

Alternativ kann man bei verschiedenen Händlern eine 3 Tage / 5 Tage Kur erwerben. Bekannte österreichische Anbieter wären z.B. Detox Delight, Max Juices und Slim Tim.

Warum eine Detox Kur?
Detox, Entgiften und Entschlacken sind alles Bezeichnungen für einen Vorgang: Die Reinigung des Körpers. Der Körper kann selbst Abfallstoffe ausscheiden. Ein stressiger und moderner Lebensstil kann diesen Prozess jedoch stören. Die Detox Kur sorgt dafür, dass Abfallstoffe ausgeschieden werden und der Körper auf diese Weise gereinigt wird. Es kann den Stoffwechsel anregen, hilft beim Abnehmen und beim Verbessern des Hautbildes. Bitte beachtet aber, mit Detoxen nimmt man in dem Zeitraum der Entgiftung ab, jedoch sind diese Kilos ganz schnell wieder oben! Also bitte nicht entgiften, um Abzunehmen. 

Preparation / Vorbereitung
Falls man wie ich eine Detox-Kur mit selbstgemachten Säften macht, muss man unbedingt vorher Obst und Gemüse einkaufen gehen. Ein paar Lebensmittel findet ihr nachfolgend aufgelistet, welche auf meiner Einkaufsliste standen:
* Orangen
* Bananen
* Mandeln
* Mangos
* Spinat
* Beeren
* Ingwer
* Äpfel
* Birnen
* Gurken
* Grüner Tee, Detox Tee
* Ananas 
* Zitronen / Limetten
* Zimt 
* Minze 
* Chia Samen / Leinsamen

Ich mag grüne Smoothies nicht und wenn nur mit Kombination mit Spinat. Andere Sachen würde ich nicht in meinen Smoothie geben. Also bitte nicht etwas trinken, nur weil es sehr gehypt ist ;) 

Meine 3 Tage Kur sah wie folgt aus: Ich habe ca. 5-6 Säfte/Smoothies am Tag getrunken. Wichtig ist es auch viel Wasser zu trinken. Falls euch kalt werden sollte, würde ich euch empfehlen einen Grünen Tee oder Detox Tee zu trinken. Abends würd ich euch empfehlen Smoothies mit Mandelmilch/Hafermilch zu trinken, weil diese gut sättigen und ihr dann auch nicht mit knurrenden Magen schlafen geht ;)

So ich habe euch nun eine schöne Übersicht gestaltet, wie ihr euren eigenen Detox-Smoothie zubereiten könnt. Punkt drei ist als Zusatz, falls man einen grünen Smoothie machen möchte.







Mein Fazit: Ich werde auf jeden Fall in der Zukunft einmal jährlich eine Entgiftungskur machen, einfach um meinen Körper zu entlassten. Mein Ziel war es meinen Stoffwechsel anzukurbeln und das habe ich geschafft. Deshalb würde ich jedem eine Detox-Kur empfehlen der Probleme mit dem Stoffwechsel / Verdauung hat. Aber ich muss sagen es war überhaupt nicht so einfach und ich habe es um ehrlich zu sein ein wenig unterschätzt. Mein Mann ist der gleichen Meinung. Ich habe vor ca. 2 Jahren meine komplette Ernährung umgestellt und bin eigentlich sehr zufrieden mit dieser. Fast Food Ketten besuche ich kaum noch und ich koche sehr oft frisch. Dadurch das ich auch im Ramadam faste, weiß ich wie es ist keine feste Nahrung für einen gewissen Zeitraum aufzunehmen. Jedoch ist es für mich einfacher gewesen, nichts zu essen als nur Smoothies. Sie haben alle sehr lecker geschmeckt, keine Frage. Jedoch war der Hunger einfach da und der Wunsch nach etwas Warmen. Kopfweh hatte ich auch ein wenig, jedoch nicht so stark. Aber man macht sich in dem Zeitraum der Entgiftung auch viele Gedanken über das Essen und seine Ernährung.

Wenn man seine eigenen Säfte/Smoothies macht, muss man damit rechnen, dass man sehr viel Zeit investiert diese vorzubereiten. Für diejenigen die das vermeiden möchten, würde ich die oben genannten Anbieter empfehlen. Natürlich ist das auch eine Kostenfrage, weil diese können bis zu 300€ für 5 Tage kosten. Ich bin sehr zufrieden mit der Entscheidung meine Säfte/ Smoothies eigentständig gemacht zu haben. 

Weitere Erfahrungsberichte über Entgiftugnskuren findet ihr hier: 

Habt ihr schon einmal eine Entgiftungskur gemacht oder habt ihr vor in Kürze eine zu machen? Was sind/waren eure Beweggründe? Habt ihr schon Erfahrungen gemacht mit den oben genannten Anbietern?

Liebe Grüße



7 Comments

Hello. Sehr schöner Beitrag. Danke für deinen Erfahrungsbericht. glg Mauren

antworten
My Bathroom Is My Castle28. April 2015 um 11:10

Das klingt spannend; möchte ich auch mal probieren. Ich kaufe immer nur fertige, aber mit den selbstgemachten hat man dann doch nun viel mehr Möglichkeiten und Varianten; auch wenn man sich etwas Zeit dafür nehmen muss glaube ich, dass sich es lohnt.
LG

antworten
LasheswithMascara28. April 2015 um 18:22

Das würde ich auch gerne mal ausprobieren aber ich befürchte, dass ich nicht durchhalten würde. Außerdem werde ich richtig grantig wenn ich hungrig bin ;)

antworten
Amy28. April 2015 um 18:26

Top Beitrag! Ich hatte eh vor eine Detox Kur zu machen. Dein Beitrag ist so gut strukturiert und interessant zu lesen! :)

antworten
Desiree29. April 2015 um 12:05

Super Beitrag! Respekt, dass du es wirklich durchgezogen hast! Ich glaube ich würde es nicht schaffen 3 Tage nichts festes zu mir zunehmen.
xoxo Desiree

antworten
Lydia5. Mai 2015 um 10:24

klingt interessant :D ich würde so etwas auch gerne testen, aber würde vermutlich keinen ganzen tag durchhalten.
ich bekomme immer so schlechte laune wenn ich hungrig bin :D

antworten
Christina P18. Juni 2015 um 15:25

Super Idee/Ansporn. Werde es sofort ausprobieren, sobald ich einen Smoothie-Maker habe :)

antworten

Leave a commentVielen Dank für deinen Kommentar! ♥

Falls du eine Frage hast, die mit dem Post nichts zu tun hat, kannst du uns gerne eine E-Mail an diorella.j@hotmail.com schicken!

Achtung: Fragen in Kommentaren werden immer als Kommentar beantwortet :)