8. Februar 2016

{Valentinstag} Raffaello Kuchen im Glas

Hallo meine Lieben,

in ein paar Tagen haben wir Valentinstag und ich denke viele von euch die  mit ihrem Liebsten zu Hause diesen Tag verbringen, machen sich schon Gedanken, was sie kochen/backen wollen. Ich hätte eine Idee für euch! Mein Mann und ich lieben Raffaello und speziell diesen Kuchen! Der Kuchen eignet sich auch perfekt für ein Picknick.



Teig:
Eier
150 g Zucker
150 g Mehl + 50 g Kokos
1 Pck. Backpulver
80 ml Sonnenblumenöl
80 ml Milch

Zubereitung:
Die Eier mit dem Zucker mindestens 5 Minuten lang schaumig rühren. Das Mehl und das Backpulver gesiebt dazugeben und gut verrühren. Im Anschluss die Milch und das Öl kurz unterrühren. Den Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Kuchenform geben.
Den Backofen 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Kuchen etwa 20-30 Minuten lang backen, einen Zahnstochertest durchführen.

Die Raffaello Creme:
200 g  weiße Kuvertüre
400 ml Schlagsahne oder Crème pâtissière
15 - 20 Raffaellos
1 Pck. Vaniellezucker


Zubereitung:


200 Gramm
weiße Kuvertüre
600 ml
Schlagsahne
250 ml
Kokosmilch
1 Päckchen
gemahlene Gelantine
(Quelle: kochbar.de)
200 Gramm
weiße Kuvertüre
600 ml
Schlagsahne
250 ml
Kokosmilch
1 Päckchen
gemahlene
(mehr dazu bei kochbar.de)
Die weiße Kuventüre im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Die Schlagsahne oder Crème pâtissière cremig (inkl. Vaniellezucker) mit dem Mixer rühren. Die Raffaellos mit einer Gabel (wer will kann die Mandeln entfernen) zerkleinern und in die Creme tun, danach die weiße Kuventüre unterheben.


200 Gramm
weiße Kuvertüre
600 ml
Schlagsahne
250 ml
Kokosmilch
1 Päckchen
gemahlene
(mehr dazu bei kochbar.de)
Schichten:
Den Teig und die Creme auskühlen lassen. Danach nehmt ihr euch ein Glas zur Hand und sticht aus dem Teig runde Böden aus, welche ihr zum Schichten benötigt. Ihr könnt gerne den ausgestochenen Boden in die Mitte teilen. Starten tut ihr mit dem Boden, danach die Creme, ihr könnt gerne auch Obst (Beeren oder Banane) verwenden und danach wieder Boden usw. Danach in den Kühlschrank für ca 30 Min geben.


Was habt ihr zu Valentinstag vor? 

Liebe Grüße



5 Comments

Mademoiselle Pinette8. Februar 2016 um 19:02

Die hören sich unglaublich lecker an!
Zudem sehen die auch echt zum anbeißen aus!
Danke für das Rezept. Alles Liebe,
Vanessa
MademoisellePinette

antworten
Alnis9. Februar 2016 um 12:14

Das sieht nicht nur gut aus, das schmeckt sicher auch prima, danke für das tolle Rezept, ich werde es mit Sicherheit ausprobieren!
Ganz liebe Grüße an dich
Alnis
http://alnisfescherblog.com

antworten
feeltheanchor10. Februar 2016 um 15:00

Oh, das ist tatsaechlich eine tolle Idee! :) Dankesehr.

antworten
Babsi´s Beauty-Gossip10. Februar 2016 um 21:44

Sieht super lecker aus :)) glg babsi

antworten
Melanie16. Februar 2016 um 07:26

Das Rezept klingt total lecker :)

antworten

Leave a commentVielen Dank für deinen Kommentar! ♥

Falls du eine Frage hast, die mit dem Post nichts zu tun hat, kannst du uns gerne eine E-Mail an diorella.j@hotmail.com schicken!

Achtung: Fragen in Kommentaren werden immer als Kommentar beantwortet :)